Mikko1.jpgHallo Frau Neunzig , 
 
 
 
nun ist Mogli schon vier Wochen bei mir , da wird es höchste Zeit , dass ich Ihnen mal wieder ein bißchen berichte. 
 
Also ich kann Ihnen nur sagen : Mogli ist ein absoluter Traumhund !!!
 
Mikko2.jpgEin Leben ohne Mogli kann ich mir überhaupt nicht mehr vorstellen . Er ist anhänglich und verschmust , schon morgens , wenn ich mich das erste Mal  im Bett rege, kommt er mit höchster Begeisterung angewuselt . 
 
 
Er ist auch unheimlich gelehrig , das Rückrufwort "Hier " hat er nach noch nicht einmal 2 Wochen schon drauf gehabt , immer ist er sehr aufmerksam , nichts entgeht ihm und manchmal sitzt ihm auch der Schalk im Nacken , Bei allen Übungen und Spielen macht er begeistert mit . 
 
Mit anderen Hunden absolut verträglich ist er auch , manchmal halt ein bisschen zu stürmisch . Habe bisher immer zur Sicherheit noch eine alte Leine hinterher schleifen lassen , wenn ich ihn draußen laufen ließ . Gestern durfte er dann das erste Mal ganz frei im Wald laufen , und es hat super geklappt . Er kam stets auf Rückruf schnell zurück , hat sich aber auch meistens gar nicht soweit von uns entfernt und immer nach uns geschaut . 
 
Es macht einfach nur Spaß mit ihm . Auch bei der Hundesitterin hat er sich sehr gut eingewöhnt , auch da klappt alles bestens . 
Mikko3.jpgIch hoffe , Ihnen geht es auch wieder besser , und sie können sich zu Hause jetzt erholen und erstmal etwas durchatmen .Wünsche Ihnen weiterhin alles Gute für eine baldige Genesung . 
 
 
Hier kommen noch ein paar Bilder und kleine Filmchen von Mogli . 
 
Ganz liebe Grüße sendet Ihnen Kathrin S. mit Shorty und Mogli .
 
Hallo Frau Pfeiffer, 
 
Dali lebt nun schon einige Zeit bei uns und wir sind immernoch sehr glücklich mit ihm. Wir gehen fast jeden Sonntag in die Hundeschule, wo Dali immer jede Menge Lob bekommt. Er arbeitet mit Begeisterung mit und lernt sehr schnell, sodass wir um Dalis 2. Geburtstag herum die Begleithundeprüfung machen wollen. Was mich besonders stolz macht ist, dass wir schon mehrfach für die gute Bindung und Leinenführigkeit gelobt worden sind.
 
Er geht schon kleinere Schrittrunden neben dem Pferd mit und hat einen riesen Spaß zwischen den Pferden auf der Weide rum zu rennen. Die nötige Distanz zum Pferd hat er leider schmerzhaft lernen müssen. Als er einem unserer Ponys mehrfach zu nah gekommen ist und er die Warnungen nicht ernst genommen hat, hat dieses nach ihm getreten. Außer einem riesen Schreck ist zum Glück nichts passiert und jetzt hält er brav Abstand.
 
Nur seinen Job als Wachhund hat er noch nicht verstanden. Er freut sich über jeden Besucher! Aber auf die Kinder passt er auf. Sobald sich eins meiner Kinder weiter von mir weg bewegt, geht er sofort mit und guckt nach dem Rechten. Sowieso ist er mit den Kindern sehr geduldig und lässt sich furchtbar gerne von ihnen streicheln. Wenn sie ihm zu laut werden, geht er einfach. Dazu hat er in der Wohnung und auch draußen eine Hundebox stehen, die für die Kinder strengstens verboten ist. Andersherum sind die Kinderzimmer für den Hund tabu. So hat jeder seinen Bereich und alle sind glücklich.
 
Dali hat auch eine Hundefreundin, mit der er spielen und toben kann. Wir treffen uns mindestens einmal die Woche. Bisher hat er sich mit allen Hunden, denen wir begegnet sind-egal ob Rüde oder Hündin-gut verstanden. Ich hoffe das bleibt auch während und nach der Pubertät so.
 
Anbei noch ein paar Fotos von Dali mit seiner Freundin Sheila (übrigens auch aus dem Tierheim).
 
Viele Grüße
 
M-K-
Hallo Jutta,
 
 
 
heute hatte ich endlich mal Zeit, Euch einen Bericht über Tiffys (ehemals Tiffany) erste Tage als unser neues Familienmitglied und ein paar Fotos schicken. Es ist erstaunlich wie schnell sich unsere Tiffy bei uns eingelebt hat. Sie ist noch keine zwei Wochen bei uns, und wir alle haben das Gefühl, Sie ist schon immer bei uns gewesen.
 
 
 
Und Tiffy macht den Eindruck, dass es ihr genauso geht. Sie hat so schnell Vertrauen zu uns gefunden - wie man auf dem Foto sehen kann - sie legt sich schon auf den Rücken und lässt sich gerne stundenlang kraulen. Bei uns war es bei Ihrem Anblick des Fotos auf Euer Website "Liebe auf den ersten Blick" und so ist es auch geblieben.
 
 
 
 
 
 
 
Und Sie ist sehr dankbar und wir denken auch glücklich, dass wir sie gefunden haben. Sie ist bereits vorher gut erzogen worden, nur mit der deutschen Sprache hat sie manchmal noch Schwierigkeiten. Aber auch das wird sie sicher schnell lernen.Sie benimmt sich fast immer vorbildlich und es macht richtig Spass, sie bei uns zu haben. Nur ihr Hundebett mochte sie wohl nicht . Das hat sie total zerfetzt (siehe Foto). Na ja, dann muss sie jetzt erst einmal mit einer Decke auskommen. An unserem Balkon müssen wir leider am Wochenende einige Umbauarbeiten vornehmen. Sie klettert zu gerne durch das Balkongeländer um über das an unseren Balkon angefügte Vordach, welches um unser ganzes Haus geht, spazieren zu gehen. Und wenn man sie dann ruft, tut sie so, als könne sie einen nicht hören. Ganz schön ausgefuchst die kleine Süsse. Und die Ängste, die sie vor großen Kissen und Besen hat, wird sie sicher auch noch überwinden, wenn sie ganz sicher ist, dass ihr hier niemand damit etwas Böses antut.
 
 
 
Aber trotzdem haben wir doch noch leichte Zweifel, ob es sich wirklich um ein Tier der Gattung Hund handelt. Sie hat erstaunliche Ähnlichkeit mit den Fähigkeiten einer Wüsten-Springmaus. Es ist enorm, wie weit und hoch sie aus dem Stand springen kann. Und schnell ist sie, bei den nächsten Olympischen Spielen werden wir sie anmelden und Usain Bolt muss um seine Goldmedaille bangen, da sind wir sicher. Wir würden uns freuen, wenn Ihr unseren Bericht auf Euer Website veröffentlicht und wir damit anderen Mut machen, auch Adoptivfamilie zu werden. Wir sind Dir und dem Verein sehr dankbar für alles, wass ihr für Tiffy und uns getan habt. Unser besonderer Dank gilt Agnes, die sie so toll wieder aufgepeppelt hat. 
 
Die allerbesten Grüße aus dem derzeit wunderschönen Sauerland senden 
 
Britta, Alexander, Jonas und Tiffy Pingel
hallo frau pfeiffer, 
 
ich sende ihnen fotos von unserem buddy (troy) aufgenommen am letzten wochenende in der große hitzewelle in unserem garten. er hat sich wunderbar eingelebt und denkt den ganzen tag er wäre ein schoßhund. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
er geht auch schon seit 4 wochen ohne leine gassi und lässt sich gut abrufen. ein richtiger traumhund nur manchmal hat er auch noch seinen boxer dickkopf.
 
 
 
 
 
freundlich und lieb ist er zu allen artgenossen, aber am meisten liebt er die menschen. unsere nachbarn sind alle ganz begeistert von ihm.  kurz gesagt wir sind sehr glücklich mit unserem neuen familienmitglied.
 
viele grüße
 
 
 
Ch. Sch.