Mitte März 2017 jährt sich Cometas Einreise nach Deutschland, auf eine Pflegestelle in Hessen, nun zum ersten Mal. Ein ganzes Jahr ohne Anfrage hat unsere Cometa inzwischen auf ihrer Pflegestelle verbracht. Diese Tatsache erfüllt ihr Pflegefrauchen mit Trauer, denn Comi, wie sie liebevoll genannt wird, sollte unbedingt ein eigenes und endgültiges Zuhauses bekommen. Mit diesem Aufruf möchten wir nochmals gezielt auf diese aparte Podenco-Hündin aufmerksam machen.
 
Cometa hat sich bestens auf das Leben in einem deutschen Haushalt eingestellt. Die junge Hündin ist sehr fit, liebt ausgiebige Spaziergänge, gutes Essen und anschließend ein weiches Kissen. In dem Jahr auf der Pflegerstelle hat sich die Maus sehr eng an ihr Pflegefrauchen gebunden, wir sind aber sicher das sie sich auch in einem neuen Zuhause zurechtfinden würde und sich nach einer Eingewöhnungszeit einer neuen Bezugsperson anschließen würde. Diese braucht sie auch unbedingt, den Cometa ist sehr anhänglich und liebt es mit „ihrem“ Menschen zu kuscheln. Weitere Hunde im Haushalt sind möglich, sie lebt auf ihrer Pflegestelle mit zwei Rüden und einer weiteren Hündin zusammen, jedoch braucht sie nicht zwingend Hundegesellschaft. Wir suchen für Cometa sportliche Menschen, die diesen Wirbelwind körperlich und geistig auslasten können, Menschen die sie den Rest ihres Lebens begleiten und für sie da sind. Ihr Pflegefrauchen hat uns Cometa sehr ans Herz gelegt, und hofft das auf diesem Weg bald eine eigene Familie für die Maus gefunden wird. Weitere Informationen finden Sie auf Cometas Vermittlungsseite.

 

<<< Hier geht es zur Seite von Cometa >>>